Pünktlich zu Halloween darf er natürlich nicht fehlen: Der Kürbis!

Neben Zitrone und Karotte folgt nun hier die Anleitung für den kleinen Kürbis.

Materialempfehlung





Videoanleitung





Textanleitung

Kürbis

Fadenring, 1 Luftmasche und 6 feste Maschen, Kettmasche

Wir häkeln ab jetzt in Spiralrunden weiter, das heißt, wir beenden die Runde nicht mit Kettmaschen, sondern beginnen direkt die neue Runde. Wer möchte, kann sich gerne nach jeder Runde den neuen Anfang mit einer Markierung versehen.

1: Jede zweite Masche verdoppeln (12)

2: Jede zweite Masche verdoppeln (18)

3: Jede dritte Masche verdoppeln (24)

4: Jede vierte Masche verdoppeln (30)

5: Jede fünfte Masche verdoppeln (36)

6: Jede sechste Masche verdoppeln (42)

7-11: Je eine feste Masche in jede Masche (42)

12: Jede 6. und 7. Masche zusammen, Reste feste Maschen (36)

13: Jede 5. und 6. Masche zusammen, Reste feste Maschen (30)

14: Jede 4. und 5. Masche zusammen, Reste feste Maschen (24)

15: Jede 3. und 4. Masche zusammen, Reste feste Maschen (18)

16: Jede 2. und 3. Masche zusammen, Reste feste Maschen (12)

Kürbis mit Watte füllen.

17: Immer zwei Maschen zu einer festen Maschen zusammen (6)

Faden herausziehen, großzügig mit etwa 30cm abschneiden.

Faden auf eine Nadel auffädeln und oben vernähen. Danach den Faden 5x über die Mitte einstechen und auf der anderen Seite wieder herausziehen und die Fäden gleichmäßig „kürbisartig“ verteilen. Zwischendurch die Fäden festziehen.



Stiel

Wir häkeln auch hier in Spiralrunden, das heißt, wir beenden die Runde nicht mit Kettmaschen, sondern beginnen direkt die neue Runde.

1: Fadenring mit einer Luftmasche und 5 festen Maschen

2-6: 5 Feste Maschen

7: Jede Masche verdoppeln (10)

8: Jede zweite Masche verdoppeln, Kettmasche (15)

Faden großzügig abschneiden und den Stiel an den Kürbis nähen.



Letzte Aktualisierung am 16.07.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API